Meine CATCH-UP-LETTER, sind kurz, knackig & gehaltvoll. > ZUR ANMELDUNG

Hei Du, ich bin Kristin.

…Gründerin des Labels Vitoria Johansson, Unternehmerin, Beraterin, Freigeist, Prozessoptimiererin und Zeitsparerin – mit einer großen Vorliebe für Kleider.

Es gibt nichts, was ich nicht in einem Kleid mache – oder anders herum: Ich mache ALLES in einem Kleid. Weil ich finde, dass das Kleid das bequemste, schönste, einfachste Kleidungsstück für uns Frauen ist, dass uns das Leben leichter macht!

Manchmal muss ich mich selbst kneifen!

Mit VJ lebe ich, was ich lange geträumt habe und auf einem Flug von Oslo nach Stavanger bildlich vor mir sah, als ich auf dem Weg zu einem 100 Millionen USD Pitch war.

Manchmal muss ich mich selber kneifen, um zu realisieren, dass es wirklich so ist – und aus meiner Idee ein Kleid-Label entstanden ist!

Mit VJ mache ich Kleider für`s Leben. Der Anspruch ist hoch. Denn es geht (mir) um Kleider, die Du morgens anziehst und erst am Abend wieder aus. Die Dein Leben mitmachen, wie es ist und Dich stressfrei kleiden, auch wenn Du vielleicht glaubst, dass Du gar keine Kleidfigur hast. Und die Erfahrung zeigt – das denken wir fast Alle.

Das Gute ist – es ist nur eine Geschichte, die uns unser Kopf erzählt. Im Geschichtenerfinden ist der nämlich unschlagbar. Die Kunst besteht darin, ihm nicht zu glauben. Denn

„Jede Frau hat eine Kleidfigur“

Kristin mit Sonnenbrille

Schick und bequem!

Ich bin super gerne schick geKLEIDet unterwegs UND mir ist es sehr wichtig, dem Anlass entsprechend passend angezogen zu sein. Am liebsten mit ganz wenig Zeitaufwand und dass es möglichst bequem und praktisch ist.

Wer sagt eigentlich , dass SCHICK nicht auch BEQUEM sein kann! Ich finde ja, dass ergänzt sich ganz prima!

Nein, ich hätte es nicht geglaubt!

Hätte mir damals jemand gesagt, dass ich im Ausland leben und arbeiten würde, dass ich schüchternes kleines Mädchen wie ich damals war, internationale Beratungsprojekte führen würde, dass ich einfach mal so ein KLEID-Label gründen würde – Never, ich hätte es nicht geglaubt.

Aber Allem voran, dass ich das unglaubliche Glück haben würde, so viele wunderbare und inspierende Menschen zu treffen und Freundschaften zu haben, an den unterschiedlichen Orten in der Welt! Das ist das größte Geschenk!

Aber EINES war damals schon offensichtlich: Meine Vorliebe für KLEIDER!

Kristin bei der Einschulung
Kristin mit Kleid beim Sport

Meine Kleidliebe ist grenzenlos!

JA, meine Liebe für Kleider kennt keine Grenzen – selbst im Fitnessstudio ist Kleid mit am Start.

Ich mache tatsächlich alles im Kleid! Arbeiten, Sport, Radfahren, Familie.

Und bin der festen Überzeugung, dass das Kleid das einfachste und unkomplizierteste Kleidungsstück für uns Frauen ist.

Das uns sogar Alltagszeit spart und Luft gibt für die Dinge, die oft zu kurz kommen (aber oftmals die Wichtigsten für uns sind)

Was tun, wenn’s Baby erst 3 Monate alt ist?

Die Skyline von Singapur weckt ganz besondere Erinnerungen in mir.

Als ich im Jahr 2013 zum ersten Mal in Singapur lebte, und zum ersten Mal Mutter geworden bin. Gleichzeitig bekam ich das unschlagbare Angebot, für die Beratungsgesellschaft zu arbeiten, für die ich schon immer arbeiten wollte.

Was tun?! Wenn das Baby erst 3 Monate alt ist und gleichzeitig diese einmalige Chance vor der Tür steht?

Auf sich vertrauen! Und das Wunderbare was das Leben bereit hält mit beiden Armen packen. Alles ist machbar – wenn man es möchte!

Und so habe ich mit kleinem Baby, meinen neuen Job bei einer der weltweit größten Beratungsgesellschaften angetreten. Diesen Schritt habe ich bis heute nicht bereut. Auch wenn ich bei nicht Wenigen auf Unverständnis gestossen bin.

Mein großes Glück – mein Mann, der mich dabei so großartig unterstützt hat und mich ermutigt hat.

Krisitn in Singapur
Kristin mit Hut

Draussen-Kind

Ich liebe es zu arbeiten! Wenn ich aber mal nicht arbeite, triffst Du mich am liebsten Draussen.

Ich finde, es gibt Nichts Besseres als frische Luft, Licht, Bewegung und mit Kind, Kegel, Walk&Talk-Freundin und seit neuestem auch mit felligem Begleiter draussen aktiv zu sein.

Die Beständigkeit der Unbeständigkeit

Nichts, was mich noch schocken könnten. Auch keine 300 oder mehr Umzugskartons!

In Summe bin ich nun schon 11 Mal umgezogen. Die Beständigkeit der Unbeständigkeit war bis dato immer eine bestimmende Konstante.

Super Nebenebeneffekt: Immer wieder neue Herausforderungen, neue Situationen, neues Lebensumfeld – meine Komfortzone hat ihre Grenzen verloren, meine Flexibilität geht ins Unermässliche und es kommt selten vor dass ich ratlos bin.

Kleiner Fun-Fact: Unser letzter Umzug hat ergeben dass ich 3 Monate aus einem Handgepäckkoffer leben musste. Es war kein großes Problem – meine Kleider waren in dieser Zeit meine besten Begleiter, weil einfach super platzsparend und immer geeignet für die unterschiedlichsten Anlässe.

Umzug nach Singapur
Kristins Lieblingsplatz

Wo es am Schönsten war?

An so vielen Orten in Asien, Skandinavien und Europa haben wir gelebt – und ich fand es an jedem Ort einzigartig schön – denn es sind immer die Menschen, die einen Ort schön und besonders machen.

Mein neuester Lieblingsplatz ist unweit von Salzburg. Am lieblichen Holzöster-See gelegen.

Ich hab dann einfach mal ein Kleid-Label gegründet.

An sich bin ein ein total bodenständiger und realistischer Typ.

ABER, ich neige zu Bauch-Entscheidungen – die waren in meinem Leben immer die besten Entscheidungen. Auch wenn es auf manch einen eher verrückt wirkt.

Die erste meiner lebensverändernden Bauch-Entscheidungen traf ich 2001 morgens im Bett. Ab da ging mein Leben in unerwartetem Tempo in unerwartete Richtung. Ich habe mehr erreicht als ich mir damals hätte ausmalen können.

Zwischen 2001 und heute liegen noch so einige andere verrückte und richtige Baucheintscheidungen. Alle haben mein Leben beflügelt.

Deswegen konnte ich auch gar nicht anders als es durchzuziehen als mir mein Bauch damals signalisierte „Mach mal was mit Kleidern“.
Das war in 2018. Und kurze Zeit später wurde das Kleid-Projekt Vitoria Johansson zum Leben erweckt.

Kristin hat ein Label gegründet
Kristin geht nicht gerne shoppen

Keine Lust auf Shopping!

 

Du wirst jetzt bestimmt etwas überrascht sein, wenn ich Dir als Gründerin eines KLEID-Labels sage, dass ich überhaupt keine Lust und keine Zeit für Shoppen habe.

Und genau das waren auch zwei der vielen Beweggründe ein Kleid-Label zu gründen.

Insbesondere das Thema Zeit bekommt mit zunehmenden Verpflichtungen ein größeres Gewicht. Und da ist Kleid einfach perfekt um Zeit für Unnötiges zu sparen und Zeit für wirklich Wichtiges zu gewinnen.

Und ganz nebenbei, sieht man gut aus! Besser geht’s doch gar nicht!

 Schick & bequem geKLEIDet unterwegs sein und dem Anlass entsprechend passend angezogen zu sein.

Trau Dich! Und Du wirst belohnt.

Unsere beiden felligen Mitbewohner. Arthur links und Tiga rechts.

Man muss nicht groß, sondern mutig sein! – habe ich von Tiga unserer Katze gelernt, als sie sich als kleine Baby-Katze gegenüber Arthur beweisen musste.

Zeit meines Lebens hatte ich extrem ausgeprägte Angst vor Hunden. Mich hat’s ziemelich große Überwindung gekostet, einen Hund als Mitbewohner aufzunehmen.

Gut, dass ich es getan habe. Es ist wie immer im Leben, Job und Business – man muss sich einfach nur trauen! Dann bereichert sich das Leben.

Arthur und Tiga
Kristin spricht Englisch wie ein Norweger

Kleine Fun-Facts über mich:

Als wir in Beijing gelebt haben, waren die Chinesen überzeugt davon dass ich Russin bin.

Der Fried-Potato Verkäufer in New Zealand der mir diese wunderschöne formvollendete aufgespiesste Fried-Potato zubereitet hat, wollte mir nicht glauben, dass ich Deutsche bin – denn ich würde Englisch wie ein Skandinavier sprechen, aber nicht wie eine Deutsche.

Herrlich, solche Begegnungen!

Aber Recht hatte der neuseeländische Fried-Potato-Verkäufer, ich spreche tatsächlich Englisch mit norwegischen Akzent.

 

Weiterer Fun Fact und Ausnahme, die die Regel bestätigt: Ich mach Alles im Kleid! Bis auf dieses eine Ausnahme in New Zealand. Oh man war das kalt da und mein Koffer nicht optimal gepackt, sodass ich mich tatsächlich in ’ne Jeans zwängen musst.

 

Wenn es Dein Lieblingslabel wird, ist das für mich das Größte!

Vielleicht wird mein Label Vitoria Johansson nicht das größte Mode-Label auf der Welt. Aber wenn es Dein Lieblings-Label wird, ist das für mich das Größte!

Wer sonst, als wir Frauen, wissen am Besten was ein Kleid zum perfekten Alltags-Begleiter macht. Deswegen werden Kleider von Vitoria Johansson so gemacht, wie sie gemacht werden:

Von Frauen – für Frauen – mit Frauen.

Was genau damit gemeint ist, kannst Du gerne im gleichnamigen Menüpunkt lesen. 

So viel sei aber schon mal verraten – hinter jedem Kleid steckt eine besondere Geschichte.

Viel Freude beim Lesen und Deinem VJ-Kleid shoppen.

Schicke Grüße
Deine Kristin von Vitoria Johansson

Die Zukunft steht auf Erfolg