Ich war komplett abgetaucht und habe einmal so richtig Tabula Rasa gemacht. Das Business Set Up überprüft und komplett umgestellt, da wo es richtig unpassend war. 

Ein Ergebnis davon ist der Kleid-Konfigurator. So einzigartig und individuell wie meine Kundinnen, sollen auch ihre Kleider sein. 

Ab jetzt sind die Zeiten vorbei in denen man Kompromisse machen musste. Ab jetzt kann jede Frau ihr ganz eigenes Kleid zusammenstellen. In allen gängigen Standard-Konfektionsgrößen sowie Lang- und Kurzgrößen. Details wie z.Bsp. Ärmellänge und Kleidfarbe und noch Einiges andere ist ab jetzt selbst konfigurierbar. 

Tolle Kooperationen habe ich geschlossen, damit dieses innovative Kleid-Baukasten-Projekt Wirklichkeit werden kann. Unter anderem eine ganz Besondere. Denn, wenn mir eines ganz ganz ganz ganz wichtig ist, dann ist es   

👌Qualität und Vertrauen in mein Label

👌Gewissheit dass die Wünsche und Bestellungen meiner Kundinnen umgesetzt werden können

👌Wachstum und Entwicklungsmöglichkeiten genutzt werden und 

👌weitsichtige und zukunftsgewandte Arbeitsweise.

So dankbar bin ich dafür dass ich für das Kleid-Konfigurator-Projekt die wunderbare Kathrin Dettinger gewinnen konnte und sie mit ihrem Team an Bord ist. 

Kathrin Dettinger, ist erfolgreiche Unternehmerin. Ihr exklusives Kindermodelabel hat 3-fach Mama Kathrin in den letzten Jahren zu einem innovativen und gut etablierten Label aufgebaut, dass für handgefertigte und qualitative hochwertige Kindermode – made in Germany – steht.

Ausserdem unterstützt Kathrin ein weiteres #thinkglobalactlocal Projekt. Das junge Merino-Woll-Label Albnah bei dem coole Wolljacken aus lokaler Wolle entstehen. Das Projekt von albnah2020 ist so gut angelaufen und wurde kürzlich im SWR3-Fernsehen vorgestellt. Super Sache wie ich finde. 

Auch wenn ich in ganz vielen Bereichen grundlegende Veränderungen vorgenommen habe, ist Einiges unverändert geblieben. Nämlich dass was sich bewährt hat. 

Und das ist ganz besonders die Zusammenarbeit mit meiner Schnittdesignerin Elke Warsawa ist geblieben und hat sich vertieft. Frau Warsawa ist praktisch seit der ersten Stunde mit dabei und ist großartiger Unterstützung für meines Label-Projektes.

Als wir vor einem Jahr dann auch noch mit dem Kleid-Patinnen-Projekt begonnen hatte, war sie noch mehr begeistert. Einfach deswegen, weil es wirklich ins Detail geht und nicht nur unterschiedliche Figurentypen berücksichtigt wurden sondern auch die individuellen Alltagssituationen der Frauen. 

Nachdem wir aber Ende 2020 mit dem Kleid-Konfigurator-Projekt begann, war Frau Warsawa nochmal mehr begeistert. Maximale Individualität im Bereich der Standard-Konfektionsgrößen.

Und ab dann waren wir mitten drin. Haben einen richtigen „Rundumschlag“ gemacht. Details verbessert, aber gradiert, gradiert, gradiert. Damit wirklich alles Größen von 34-44, alle Kurzgrößen und alle Langgrößen in Schnittmustern vorliegen. Ausserdem für jedes Model ca. vier verschiedene Ärmellängen. Das waren wirklich aufregende zwei Monate. 

Ich bin unendlich dankbar für den Support und Offenheit den ich erfahren durfte.

Ebenfalls geblieben ist, was bereits gut ist. Nämlich das weiterhin die super genialen Gras-Versandboxen von Biobiene verwendet werden. Absolut plastikfreier Versand.

Stoffe, die aus recycelten Materialien entstehen – erweitern mein Portfolio. Zum Beispiel der Stoff von dem aktuellen Kleid-Modell TIMMA entsteht so. Alte Fischernetze finden so eine neue Verwendung. Ich bin hin und weg. 

 

Mit dem Kleid-Baukasten nehme ich den nächsten Schritt in der Entwicklung meines Kleid-Labels und setze durchaus einen neuen Standard im Slow-Fashion-Bereich.

Ich bin super stolz darüber, die Individualität und den aktiven sowie umweltbewussten Lebensstil meiner Kundinnen zu unterstützen.

Dankbar für die Unterstützung und das Vertrauen dass ich bisher erfahren durfte.

Ich bin super happy und super stolz!  

 

Deine Kristin von Vitoria Johansson.

 

PS: Schau doch gleich mal im Shop vorbei – für Dein eigenes, individuelles Kleid – so einzigartig wie Du.